EPQ - Erwachsenenpädagogische Qualifizierung

Qualität und Professionalität werden in allen gesellschaftlichen Bereichen groß geschrieben. Dies gilt auch für den Marktführer im Bereich der Weiterbildung, die Volkshochschulen. Fortbildungen für Kursleitungen sind daher ein zentrales Element der Verbandsarbeit.








Zwei Wege zum Ziel

Der Hessische Volkshochschulverband bietet Ihnen unterschiedliche Wege und Kombinationen zum Erwerb des Abschlusses "Erwachsenenpädagogische Qualifizierung" an. Alle diese Wege erfüllen die Voraussetzungen des gemeinsamen Rahmenkonzeptes der vhs-Landesverbände im Deutschen Volkshochschulverband und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung. Erworben werden kann ein bundesweit anerkannter Abschluss: dies setzt die Teilnahme an allen verpflichtenden Fortbildungen, eine schriftliche Reflexion sowie die Teilnahme am Kolloquium voraus.
Alle Veranstaltungen können selbstverständlich auch ohne abschließendes Zertifikat besucht werden.

Modulsystem EPQ

Abschluss: Zertifikat (vhs)

Sie können sich Ihre Fortbildungen ausgehend von Ihrer Qualifizierung auf unterschiedlichen Wegen, entsprechend Ihrer Bedingungen Ihres persönlichen Zeitrahmens organisieren. Alle Fortbildungen bzw. Module können einzeln gebucht werden und beinhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung. (...)
weiter

 

Kontaktstudium Lehren lernen - Lernen lehren

Abschluss: Zertifikat (Universität Mainz + vhs)

Das Kontaktstudium "Lehren lernen - Lernen lehren" findet in Kooperation der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, des Verbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. und des Hessischen Volkshochschulverbands e.V. statt. Es ist für Lehrende konzipiert, die über eine möglichst einjährige Lehrerfahrung in unterschiedlichen (...)
weiter

 

Eurolta

EUROLTA - European Certificate in Language Teaching to Adults - ist eine international anerkannte Weiterbildung für Sprachkursleitende, die bereits eine Sprache unterrichten oder in naher Zukunft unterrichten möchten. (...) weiter

 
 

Kursleitungsportfolio

Der Deutsche Volkshochschulverband sowie die Landesverbände der Volkshochschulen haben im gemeinsamen Bundesarbeitskreis "Fortbildung – Qualitätsentwicklung – Beratung" das Kursleitungsportfolio "Kompetenz Profil – Lehren in der Volkshochschule" entwickelt. Mit Hilfe dieses Dokuments können Lehrende ihre Weiterbildungstätigkeiten aufzeichnen, reflektieren und präsentieren.

vhs-Kursleitungsportfolio (ca. 853 KB)

 



    1. Aus der Rubrik Aktuelles:

    2. Bundesfachkonferenz Politik-Gesellschaft-Umweltbildung 2017 in Osnabrück

      Unter dem Motto „Solidarität lernen?!“ trafen sich vom 12. bis zum 14. November 2017 in der vhs Osnabrück über 100 Teilnehmende der Politischen Bildung aus Volkshochschulen in ganz Deutschland.
      Zusammen (...)
      weiter

       
    3. Austauschtreffen der Lehrkräfte des Projektes „Erstorientierungskurse für Asylbewerber/-innen mit unklarer Bleibeperspektive“

      Zum 04. November 2017 lud der Hessische Volkshochschulverband bereits aktive sowie angehende Lehrkräfte der Erstorientierungskurse zu einem Austauschtreffen ein. (...) weiter

       
    4. Kreativwettbewerb "So wollen wir leben!" gestartet

      Der Wettbewerb zielt darauf, Bürgerinnen und Bürger in Hessen anzuregen, sich mit einer lebenswerten Zukunft und dem eigenen Engagement dafür auseinanderzusetzen. Der Wettbewerb wurde im Rahmen des Runden Tisches „Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)“ unter dem Dach der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen entwickelt. (...) weiter