AZAV – Zertifizierte Weiterbildungen für den regionalen Arbeitsmarkt

Für den Arbeitsmarkt qualifizieren: Der Hessische Volkshochschulverband e. V. (hvv) unterstützt Volkshochschulen bei Ihren Qualifizierungsmaßnahmen, die sie für Unternehmen und die Arbeitsagentur entwickeln.  

Voraussetzung für die Förderungsfähigkeit solcher Maßnahmen ist eine AZAV-Zertifizierung (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung). Die Volkshochschulen bieten hier mittlerweile ein breites Spektrum zertifizierter Qualifizierungen in den Bereichen IT, Wirtschaft und Verwaltung, Pädagogik, Logistik, Soft Skills, Sprachen und Grundbildung an. Diese orientieren sich am aktuellen Bedarf des regionalen Arbeitsmarktes und unterliegen einem kontinuierlichen Qualitätscontrolling.

In Hessen existiert seit 2009 ein Verbund AZAV-zertifizierter Volkshochschulen, dem aktuell zehn Volkshochschulen angehören. Ziel des Netzwerkes ist es, Arbeitsmarktdienstleistungen professionell zu erbringen. So wurde der gemeinsame Maßnahmepool im Februar 2020 zum vierten Mal von der Fachkundigen Stelle DQS rezertifiziert. 

Qualifizierungsangebote des AZAV-Verbundes erneut zertifiziert 

Februar 2020 wurde der Maßnahmepool des AZAV-Verbundes zum vierten Mal von der Fachkundigen Stelle der DQS rezertifiziert. Damit sind die Qualifizierungsangebote für die nächsten drei Jahre durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter förderfähig. Das Weiterbildungsangebot unterstützt Arbeitssuchende bei der Integration in den Arbeitsmarkt.

Das Angebotsspektrum reicht von Tabellenkalkulation und 3D-Druck über Büromanagement und Business-Englisch bis hin zum Bereich Logistik. Kurse zu Betriebswirtschaftslehre werden ebenso angeboten wie zu Projektmanagement und zur Entwicklung von Teamkompetenzen. 

Für die Qualifizierung Asylsuchender wurde das Portfolio durch Angebote zu berufsbezogenem Deutsch für die Bereiche Gastronomie und Pflege / Medizin erweitert. Auch das Nachholen des Hauptschulabschlusses ist möglich. 

Erfolgreiche Kooperation im Verbund 
Die Vernetzung von Volkshochschulen im Rahmen eines AZAV-Verbundes ist bundesweit einmalig. Das Ziel des AZAV-Verbundes ist es, Arbeitsmarktdienstleistungen immer wieder bedarfs- und zukunftsorientiert in hoher Qualität anzubieten. Durch Austausch von Know-how, Arbeits- und Kostenteilung können innovative Fortbildungskonzepte ressourcenschonend und effizient entwickelt und großflächig, über den Einzugsbereich der einzelnen Volkshochschule hinaus angeboten werden. 

„Wir sind stolz auf die erneute Zertifizierung unserer Qualifizierungsangebote. Stolz sind wir auch auf die Qualität unserer Zusammenarbeit. Ohne die würden wir heute nicht da stehen, wo wir jetzt stehen“, meint Stefan Konrad von der Volkshochschule Hanau, der Sprecher des Verbundes.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Kursheft:

AZAV-Imagebroschüre_2018 (ca. 3 MB)

Johannes Zender
Referatsleitung Erweiterte Lernwelten, AZAV-Verbund
0151 29153090
069 56000813
zender@vhs-in-hessen.de
 

  1. Aufgrund von Wartungsarbeiten ist diese Homepage am Montag, den 27.09.2021 ab 12 Uhr für ca. eine Stunde nicht erreichbar.



    1. Aus der Rubrik Aktuelles:

    2. Aktualisierte Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen (Stand: 30.08.2021)

      Hier finden Sie die aktualisierte bzw. angepasste Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen im Überblick (Stand: 30.08.2021) (...) weiter

       
    3. vhsMOOC ,,Zukunftsgerechte Energie für alle Wissen – Wollen – Wege finden“

      Unter diesem Motto steht der MOOC (Massive Open Online Course) Zukunftsgerechte Energie für Alle. Der MOOC findet vollständig (...) weiter

       
    4. Nachhaltigkeitslounge mit dem Fokus „Rolle der Volkshochschulen in Hessen“

      Am 7.September fand die „N-Lounge“ von RENN-West Hessen als Kooperationsveranstaltung der ANU Hessen und des Hessischen (...) weiter

       
    5. Zukunftsgerechte Energie für alle

      Die hessischen Volkshochschulen starten 2021 in Zusammenarbeit mit der LandesEnergieAgentur LEA Hessen landesweit eine Bildungsreihe (...) weiter